Logo des Hauses der Braunschweiger Stiftungen
Menu
Logo des Hauses der Braunschweiger Stiftungen

Lade Veranstaltungen

Freitag, 20. Mai, 00:00

» BSNR-Festival von Sara Zorlu

Das Warten hat sich gelohnt. Aufgrund der pandemischen Umstände musste die letztjährige Gewinnerin des Hausbesetzungs-Aufrufs, Sara Zorlu, die Übernahme des Stiftungshauses- und Gartens zwar mehrmals verschieben doch der Intensität und Planung hat es keinen Abbruch getan.

Mit ihrem mehrtägigen Festival "Braun - Schweig nicht, Rede!" setzt Sara Zorlu ein Statement. Für die Region, für die Stadt und die Gesellschaft. Vom 20.-22. Mai erwartet die Regionsgesellschaft ein ambitioniertes Programm zu Pluralität und Einheit in der Unterschiedlichkeit. Dabei liegen dem Festivalmotto zwei Leitgedanken zu Grunde: "Wie sollte ein Festival gestaltet sein, dass ich selbst gerne besuchen möchte?" und "Wie kann sich eine Region mehr aufeinander zu bewegen und ihre Bubble verlassen?"

Darauf baut sich das Festival auf dem gesamten Gelände des Hauses der Braunschweigischen Stiftungen auf. Die Themenvarianz bewegt sich von Diversität, zu Antisemitismus, Islamophobie und Rassismus bis hin zu weiteren UN Nachhaltigkeitszielen wie "Geschlechtergerechtigkeit", "Nachhaltig/r Konsum und Produktion" und "Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen".

"Alle anwesenden Künstler:innen wurden von mir unter ganz bestimmten Gesichtspunkten ausgesucht. Jede:r hat eine besondere Botschaft, die es zu sehen, hören, fühlen gilt.", so Sara Zorlu.

Neben interaktiven Erfahrungs-Workshops, Panel-Talks und musikalischen Leckerbissen, gibt es viel Zeit und Raum für "Snack und Schnack". Auch das ist Sara Zorlu wichtig. "Essen verbindet und schafft Brücken, auch auf vermeintlich fremden Teppichen lässt sich gut Netzwerken." Mit sinngebenden Programmpunkten von Let´s start zu Let´s do it und Let´s inspire, um nur einige zu nennen, kann Aufklärungs- und Bildungsarbeit in unorthodoxer, entspannter Manier gelingen. "Gegenseitig Aufklären, gemeinsam Lachen und Spaß dabei haben", fasst Sara Zorlu ihr akribisch geplantes Programm zusammen. Sara Zorlu selbst ist studierte Architektin mit einem Master im Nachhaltigen bauen und liebt und lebt die Bildungsarbeit. Das ausführliche Programm ist hier zu finden: Programmheft 



Auf vielen Kanälen, so auch auf Instagram unter @sarasinorum.myza wo sie an unterschiedlichen Herzensthemen wie Nachhaltigkeit, Diversität, Kunst, Architektur und Feminismus arbeitet. Ein neues Kapitel für Festivalgestaltung in und mit der Regionsgesellschaft wird geschrieben und das sollte niemand verpassen.

Zur Anmeldung der verschiedenen Programmpunkte des Festivals geht es hier:

Anmeldung BSRN-Festival 

» Zurück zu den Veranstaltungen