Logo des Hauses der Braunschweiger Stiftungen
Menu
Logo des Hauses der Braunschweiger Stiftungen

Lade Veranstaltungen
  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Donnerstag, 21. Januar, 11:00

» Konzeption & Planung von digitalen Veranstaltungen

Innerhalb von zwei aufeinander aufbauenden Workshops erhalten die Teilnehmenden alle wichtigen Informationen und Anwendungskompetenzen für eine Konzeption und technische Durchführung eigener Online-Veranstaltungen. Im Mittelpunkt des ersten geplanten Workshops stehen Fragen wie: Wie plane ich eine digitale Veranstaltung? Wie übertrage ich analoge Formate in den digitalen Raum? Welche Formate haben sich bewährt und laden zum Nachahmen ein. Den Teilnehmenden werden die unterschiedlichen Phasen der Veranstaltungsplanung inklusive jeweils passender Tool- und Formatempfehlungen vorgestellt. Innerhalb des zweiten Workshops (LINK) liegt der Fokus auf der technischen und moderativen Durchführung und Begleitung von digitalen Veranstaltungsformaten. Insgesamt sind beide Workshops handlungsorientiert ausgelegt, so dass Teilnehmende dieses Angebots die Grundlagen zur Planung und Durchführung eigener digitaler Formate kennenlernen.

Inhalt Workshop 1

Die wichtigsten Prozessschritte einer Veranstaltung

  • Kollaborative Veranstaltungsplanung
  • Dos & Don‘ts der Kommunikation mit Teilnehmenden
  • Gelingensfaktoren des Teilnehmendenmanagements
  • Analoge Konzepte in den digitalen Raum übertragen

Formatgestaltung digitaler Veranstaltungen

  • Übersicht unterschiedlicher Veranstaltungsformate
  • Vorstellung von Peer-to-peer Formaten
  • Events partizipativ gestalten

Grundlagen der zielgruppengerechten Kommunikation

  • Gewährleistung unterschiedlich digital-affine Personen zu inkludieren


Die Stiftung Bürgermut ist erfahrene Partnerin in der Organisation von verschiedensten analogen und digitalen Veranstaltungsformaten wie Barcamps, Workshops, Netzwerktreffen, Expeditionen und Online-Seminaren. Seit 2010 hat sie über 50 Barcamps, darunter 30 openTransfer CAMPs organisiert und moderiert und damit über 5.000 Teilnehmende erreicht. Seit diesem Jahr führt sie ihre Angebote verstärkt online durch (u.a. Digitalkonferenzen, digitale Meet-ups, digitale Workshops, etc.). Hierbei werden genau wie in der internen Arbeit immer wieder neue Methoden angewendet und die Teilnehmenden qualifiziert, dies ebenfalls zu tun. Ein eigener Bereich voller Beispiele auf so-geht-digital.de lädt zum Selbermachen ein.

Mit den Projekten openTransfer, D3 – so geht digital und dem Digital Social Summit fördert die Stiftung Bürgermut den digitalen und realen Erfahrungsaustausch und die Vernetzung von engagierten BürgerInnen. Die Stiftung hat ein Portfolio von Projekten entwickelt, das bürgerschaftliche Leistungen nicht bloß anerkennt, sondern deren InitiatorInnen dazu qualifiziert, ihre Projekte und Methoden zu skalieren und zu übertragen. Dieses Programm führt – im Gegensatz zur nur punktuellen, finanziellen Förderung einzelner sozialer Projekte – zu einer nachhaltigen gesellschaftlichen Entwicklung.



Sebastian Ederle ist Redakteur und Community-Manager bei D3 - so geht digital. Dabei ist die Planung und Durchführung von Online-Veranstaltungen ein zentraler Bestandteil seiner Arbeit. Während sowie nach seinem Studium der Soziologie, Politik- und Europawissenschaften in Hamburg, Berlin und Bukarest arbeitete er auf Agenturseite als Sportredakteur und war für die die nebenan.de Stiftung als Projektmanager tätig. Nach einer Station bei der Stiftung Neue Verantwortung ist er seit Beginn 2020 Teil des D3-Teams der Stiftung Bürgermut.



Friederike Petersen ist Projekt- und Redaktionsleiterin bei D3 - so geht digital und spätestens seit Corona mindestens wöchentlich mit der Planung und Durchführung von Online-Meetings und Veranstaltungen für verschiedene Zielgruppen beschäftigt. Zuvor arbeitete sie als Referentin für Demokratiestärkung im ländlichen Raum beim Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement. Sie studierte Politik- und Islamwissenschaft in Jena, wo sie zwei Vereine aufbaute.

Die Zugangsdaten für die Online-Veranstaltung werden Ihnen nach der Anmeldung zugemailt.

Vortrag: Sebastian Ederle und Friederike Petersen von der Stiftung Bürgermut

» Zurück zu den Veranstaltungen