Logo des Hauses der Braunschweiger Stiftungen
Menu
Logo des Hauses der Braunschweiger Stiftungen

Optimale Voraussetzungen bieten

Den Flyer zu unserer Veranstaltungsreihe von September bis Dezember 2024 finden Sie HIER!


Vertiefen Sie jetzt Ihr Wissen rund um die Themen Stiftungen und Bürgerschaftliches Engagement! Unser Haus am Löwenwall in Braunschweig bietet exzellente Bedingungen für eine Vielzahl unterschiedlicher Informationsabende, Workshops und Weiterbildungen. Namhafte Referent:innen geben in unserer Veranstaltungsreihe ihr umfangreiches Fachwissen über ausgewählte aktuelle oder grundsätzliche Themen der Stiftungspraxis an Stifter:innen und Stiftungen, Projektpartner:innen, bürgerschaftlich Interessierte, Medien und die Öffentlichkeit weiter. Wir stellen dafür regelmäßig den räumlichen und organisatorischen Rahmen zur Verfügung. Weiter lesen…

Persönliche Beratungen sowie Vorträge, Workshops und Diskussionsrunden bieten wir unter anderem zu folgenden Themen an:

  • Was wollen, können und dürfen Stiftungen und was nicht?
  • Anstiften: Der Weg von der Idee zur Gründung einer Stiftung
  • Wie verwaltet man eine Stiftung optimal
  • Gute Stiftungspraxis und Qualitätsmanagement
  • Projektmanagement und -bewertung
  • Vermögensverwaltung
  • Öffentlichkeitsarbeit für gemeinnützig Engagierte
  • Haftungsfragen
  • Digitalisierung von Stiftungen und anderen Organisationen
  • Zivil- Steuer- und Gemeinnützigkeitsrechtliche Fragen

Lade Veranstaltungen

Anstehende Veranstaltungen

Veranstaltungen Suche und Ansichten, Navigation

Dienstag

» 05.03.

15:00

Austausch & Panel

» Gesprächsrunde mit Friederike v. Bünau | Generalsekretärin des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen

Das Haus der Braunschweigischen Stiftungen

Am 5. März 2024 ist die Generalsekretärin des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen Friederike v. Bünau zu Gast im Haus der Braunschweigischen Stiftungen. Die Bürgerstiftung Braunschweig, die Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz und die Braunschweigische Stiftung haben Frau v. Bünau zu einem Austausch-Format nach Braunschweig eingeladen. Friederike v. Bünau wird zum Thema „Mehr Haltung wagen?! Stiftungs- und Verbandsarbeit in Zeiten gesellschaftlicher Transformation“ sprechen.

Darüber hinaus wollen Maria-Rosa Berghahn (Direktorin, Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz), Susanne Hauswaldt (Geschäftsführende Vorständin, Bürgerstiftung Braunschweig) und Friedemann Schnur (Geschäftsführender Vorstand, Die Braunschweigische Stiftung) mit Friederike v. Bünau über regionale Netzwerke und ihre Bedeutung sowie über Stiftungen im Transformationsprozess reden. Im Anschluss wird es Gelegenheit zum Austausch mit den Teilnehmenden geben.

Foto: BVDS: David Ausserhofer

Foto: BVDS: David Ausserhofer





Donnerstag

» 14.03.

09:30

Workshop

» Resilienzförderung

Wie wir unsere mentale Widerstandsfähigkeit in herausfordernden Zeiten stärken können.

Wie schaffen wir es, mental gesund zu bleiben trotz privater oder beruflicher Herausforderungen und globaler Krisen? Gibt es gar ein Schutzschild für die Psyche? Die psychologische Forschung sagt: ja! Wir können unsere Resilienz, die mentale Widerstandskraft, durch verschiedene Ansätze stärken. Wissenschaftlich fundiert und trotzdem alltagsnah liefert dieser interaktive Workshop viele Inspirationen, wie wir in schwierigen Zeiten Stress leichter bewältigen und innere Kraft finden können.

Der Workshop ist bis 17 Uhr angesetzt. Für Verpflegung ist gesorgt. Die Teilnahmegebühr beträgt 15 €. Alle Informationen erhalten Sie nach Anmeldung.

Referentin
Christine Schilke M.A./M.Sc. ist nach einigen Jahren in der Personal-, Organisations- und Führungskräfteentwicklung aus der Wirtschaft in die Forschung und Lehre gewechselt. In den letzten Jahren war sie u.a. in einem Forschungsprojekt beschäftigt, das sich der Frage gewidmet hat, wie die gesunde Selbstführung und Resilienz von Studierenden gefördert werden kann. Wissenschaftliche Antworten hat sie dabei in den Bereichen Achtsamkeit, Positive Psychologie und Naturerleben gefunden. Sie entwickelte, lehrte und evaluierte anschließend ein Modul, das die ebengenannten Themenbereiche verknüpft. Christine Schilke ist studierte Betriebswirtin, Betriebspsychologin, Heilpraktikerin für Psychotherapie, Coach & Trainerin, Achtsamkeitslehrerin und hat ein Zertifikat in Positiver Psychologie und Gross National Happiness.

Donnerstag

» 21.03.

17:00

Junge Köpfe gestalten den Dritten Sektor

» Connect4Impact auf Tour!

Bundesakademie für Kulturelle Bildung

Die Bundesakademie für Kulturelle Bildung in Wolfenbüttel hat uns und euch eingeladen!



Am 21.03.2024 um 17 Uhr sind wir zu Gast im Mühlenfoyer der Bundesakademie in Wolfenbüttel und freuen uns auf einen Nachmittag, in dem wir gemeinsam Neues kennenlernen, Ideen austauschen und Netzwerke knüpfen.

Markiere dir bereits jetzt den 21. März in deinem Kalender und sei bei der Exkursion mit dabei!

Wir freuen uns darauf, dich in Wolfenbüttel zu begrüßen!

Weitere Infos folgen in Kürze! Seid gespannt!

   

Donnerstag

» 11.04.

17:00

Vortrag

» Cybersicherheit

Die Nachhaltigkeit in der Digitalisierung

Im Vortrag zu Cybersicherheit - Die Nachhaltigkeit in der Digitalisierung - geht es um eine grundsätzliche Orientierung, was Cybersicherheit ist und warum das Thema derzeit in aller Munde ist. Täglich werden wir in den Medien mit neuen Hiobsbotschaften von Kompromittierungen, Erpressungen, Angriffen und Datenverlusten konfrontiert. Man schwankt zwischen dem Gefühl, man selbst sei wahrscheinlich nicht betroffen, denn man sei zu klein oder unwichtig - und der Hoffnung, der Kelch möge an der eigenen Organisation vorbeigehen.

Klar ist: wir waren und sind sehr optimistisch in Sachen Digitalisierung - Die Sorge um die Sicherheit ist uns lästig und erscheint uns wie ein Bremsklotz; auch weil mögliche Gegenmaßnahmen uns so abstrakt erscheinen und uns überfordern. So wie einst der Umweltschutz, der uns alle im Industriezeitalter zu einem Umdenken bewegen musste, ist heute die Cybersicherheit im Informationszeitalter unsere Absicherung vor den Schulden, die wir an die nächste Generation weitergeben. Wer sollte das besser verstehen, als die Zivilgesellschaft?

Referentin

Caroline Krohn ist Gründerin und Sprecherin der AG Nachhaltige Digitalisierung. Diese Initiative hat sich zum Ziel gemacht, in Zeiten zunehmender Digitalisierung den Blick auf den Schutz zukünftiger Generationen zu richten. Sie arbeitet u.a. mit dem GovTechCampus an einem Nachhaltigkeitsaudit für Digitalisierungsprojekte der Öffentlichen Hand und mit dem Weizenbaum Institut an der Erforschung und dem Wissensaustausch über digitale Daseinsvorsorge in Kommunen.

Darüber hinaus ist sie Unternehmerin im Bereich IT-Sicherheit, IT-Expert*innenvermittlung und Nachhaltige Unternehmensführung. Sie ist zudem digitalpolitisch aktiv bei Bündnis90/Die Grünen, für die sie 2018 für den Landtag in Hessen und 2021 für den Bundestag kandidierte. Zudem ist sie zivilgesellschaftlich seit über 25 Jahren sehr aktiv, aktuell u.a. als Vorstandsmitglied des Thinktanks für liberale Netzpolitik LOAD e.V.. Caroline Krohn ist eine sehr gefragte Speakerin, Publizistin und Interviewpartnerin, äußerst sich oft und umfassend sowohl zu aktuellen (sicherheits-)politischen Themen, als auch zu Grundsatzthemen.

Donnerstag

» 23.05.

17:00

Vortrag

» Gutes Klima stiften

Zur Rolle von Stiftungen in der Klimakrise

Der athropogene Klimawandel ist Realität und fordert konsequenten Klimaschutz, der erhebliche Investitionskosten und Lebensstiländerungen mit sich bringen wird. Der Klimadiskurs in unserem Land ist polarisierter denn je. Prof. Reusswig wird über Klimaschutz und Klimaanpassung referieren und Stiftungen als wichtige Akteure zur Entpolarisierung nennen.

Referent

PD. Dr. habil. Fritz Reusswig ist Wissenschaftler am Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK). Er beschäftigt sich mit verschiedenen Facetten urbaner Transformationen im Kontext des Klimawandels – sowohl mit Blick auf den Klimaschutz als auch hinsichtlich der Anpassung an den Klimawandel. Als interdisziplinär arbeitender Soziologe mit philosophischem Hintergrund liegt ein Schwerpunkt seiner Arbeit auf Lebensstil- und Konsumfragen als Treiber für globale Umweltveränderungen – insbesondere dem Klimawandel – und der Frage, welche Veränderungen an Lebensstilen und Konsummustern für einen systemweiten Nachhaltigkeitstransfer notwendig sind.

Donnerstag

» 13.06.

17:00

Netzwerk

» Connect4Impact

Junge Köpfe gestalten den dritten Sektor

Bist du bereit, gemeinsam mit anderen jungen Köpfen aus der Region den Dritten Sektor* zu gestalten? Möchtest du ein Netzwerk aufbauen und gemeinsam Themen diskutieren und vorantreiben? Dann lies jetzt weiter!
Nach einem wunderbaren und inspirierenden ersten Treffen im Oktober 2023 wollen wir weitermachen – mit deinem Input!

Was ist Connect4Impact?

Connect4Impact begann 2023 als kleines Experiment. Wir bieten jungen Köpfen aus dem Dritten Sektor einen Raum, um sich zu vernetzen und auszutauschen. Unter "jungen Köpfen" verstehen wir alle, die Lust auf neue Ideen, Impulse, Networking und gemeinsames Gestalten haben. Die inhaltlichen Schwerpunkte der Treffen werden von den Teilnehmenden gesetzt.

Bin ich bei euch richtig?

Egal, ob du neu im Dritten Sektor bist oder bereits Erfahrung hast, Connect4Impact ist für alle, die ihr Netzwerk ausbauen möchten, Best Practices teilen oder ein brennendes Thema vorantreiben wollen.

Was passiert am 13. Juni?

Aufgrund der gesellschaftlichen Ereignisse haben wir unser Thema noch einmal angepasst. Wir versprechen Euch aber, dass das Thema "Soziale Innovationen" lediglich verschoben ist. Am 13. Juni begrüßen wir Euch in unserem Stiftungsgarten und laden zum gemeinsamen Gespräch über das Thema "Haltung im Dritten Sektor" ein. Seid gespannt, was euch erwartet! Weitere Informationen folgen bald.

Wer sind wir?

Wir sind Jasmin Freimann und Elisa Hildebrand – die Initiatorinnen hinter Connect4Impact. Mit Leidenschaft für den Dritten Sektor gestalten wir diesen Raum für dich und mit dir.

Jasmin arbeitet seit 2021 in der Braunschweigischen Stiftung im Projektmanagement, betreut Projektpartner:innen bei Förderungen, hilft bei der Umsetzung eigener Formate und  unterstützt das Projektmarketing der Stiftung im Bereich der digitalen Kommunikation.



Elisa arbeitet seit 2019 in der Braunschweigischen Stiftung im Projektmanagement und betreut Projektpartner:innen bei Förderungen. Zudem organisiert und plant sie eigene Projekte und hilft bei deren Umsetzung und unterstützt das Kommunikationsteam im Bereich LinkedIn.



* Der Dritte Sektor umfasst gemeinnützige Organisationen, soziale Initiativen und NGOs

Donnerstag

» 08.08.

18:00

Netzwerk & Austausch & Musik

» Sommerabend im Garten

Das Haus der Braunschweigischen Stiftungen

Im August ist es wieder soweit:

Am 8. August ab 18 Uhr findet der jährliche Sommerabend im Garten vom Haus der Braunschweigischen Stiftungen statt. Die Bürgerstiftung Braunschweig, die Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz und die Braunschweigische Stiftung als Initiatorinnen laden Sie herzlich dazu ein.

Bei toller Live Musik, Snacks und einem Glas Wein gibt es Gelegenheit, sich kennenzulernen und auszutauschen und die hoffentlich sommerliche Atmosphäre in unserem Garten zu genießen!

 

+ Veranstaltungen exportieren