Logo des Hauses der Braunschweiger Stiftungen
Menu
Logo des Hauses der Braunschweiger Stiftungen

Optimale Voraussetzungen bieten

Aus aktuellem Anlass prüfen wir momentan die Umsetzung von anstehenden Veranstaltungen in digitale Formate. Zeitnah wird dies hier bekannt gegeben.


Vertiefen Sie jetzt Ihr Wissen rund um die Themen Stiftungen und Bürgerschaftliches Engagement! Unser Haus am Löwenwall in Braunschweig bietet exzellente Bedingungen für eine Vielzahl unterschiedlicher Informationsabende, Workshops und Weiterbildungen. Namhafte Referenten geben in unserer Veranstaltungsreihe ihr umfangreiches Fachwissen über ausgewählte aktuelle oder grundsätzliche Themen der Stiftungspraxis an Stifter und Stiftungen, Projektpartner, bürgerschaftlich Interessierte, Medien und die Öffentlichkeit weiter. Wir stellen dafür regelmäßig den räumlichen und organisatorischen Rahmen zur Verfügung. Weiter lesen…

Persönliche Beratungen sowie Vorträge, Workshops und Diskussionsrunden bieten wir unter anderem zu folgenden Themen an:

  • Was wollen, können und dürfen Stiftungen und was nicht?
  • Anstiften: Der Weg von der Idee zur Gründung einer Stiftung
  • Wie verwaltet man eine Stiftung optimal
  • Gute Stiftungspraxis und Qualitätsmanagement
  • Projektmanagement und -bewertung
  • Vermögensverwaltung
  • Öffentlichkeitsarbeit für gemeinnützig Engagierte
  • Haftungsfragen
  • Digitalisierung von Stiftungen und anderen Organisationen
  • Zivil- Steuer- und Gemeinnützigkeitsrechtliche Fragen

Den Flyer zu unserer Veranstaltungsreihe 2020 finden Sie HIER!

 

Lade Veranstaltungen

Anstehende Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Finde

Veranstaltungen Suche

Donnerstag

» 01.10.

15:00

Stiftungs-Speed-Dating

» Stiftungs-Speed Dating zum Europaweiten Tag der Stiftungen 2020

Das Haus der Braunschweigischen Stiftungen

 

Am 1. Oktober ist Europaweiter Tag der Stiftungen und wir möchten ein Date mit Ihnen!

Wussten Sie, dass es über 400 rechtskräftige privatrechtliche Stiftungen allein im Braunschweigischen Land gibt? Mit dieser hohen Stiftungsdichte zählt Braunschweig zu den TOP 20 der deutschen Großstädte über 100.000 Einwohnern.

Aber wie gut kennen Sie das Stiftungswesen? Was Stiftungen ausmacht und wie vielfältig unser Tun ist: Das möchten wir beim europaweiten Aktionstag am 1. Oktober 2020 deutlich machen. Im Speed-Dating Format möchten wir Sie mit unseren Themen begeistern. Am 1. Oktober bieten wir kurzweilige Dates zu den folgenden Themen:

  • "Tolles Projekt - keine Kohle? Wie Stiftungen unterstützen." - Raphaela Harms (Förderungen, Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz)
  • "Ihre Stiftung in guten Händen! Verwaltung von Treuhand- und rechtsfähigen Stiftzungen." - Axel Richter (Geschäftsführer, Die Stiftungspartner GmbH)
  • "Was gilt es zu beachten bei: Erbschaft, Testamentvollstreckung, Vollmachtübernahme" - Bettina Krause (Stiftungsmanagerin, Bürgerstiftung Braunschweig)
  • "Engagement - das MEHR im Leben!" - Nina Voß (Ehrenamtskoordinatorin, Bürgerstiftung Braunschweig)
  • "Digitalisierung in aller Munde - womit fange ich bloß an? - Insa Heinemann (Leitung, Das Haus der Braunschweigischen Stiftungen)
Wir laden Sie herzlich ein das Stiftungswesen mal anders kennen zu lernen. Es erwartet Sie aufgrund der derzeitigen COVID-19 Situation ein reduziertes Format mit 5 Themen von 5 ExpertInnen die ihre Expertise in 15 Minuten zum Besten geben. Aufgrund der derzeitigen Situation verzichten wir leider auf ein anschließendes get together. Die Veranstaltung ist auf max. 30 TeilnehmerInnen begrenzt. Wir hoffen auf Ihr Verständnis.    

Wie funktioniert unser Stiftungs-Speed-Dating?

    • Sie bekommen zu Beginn einen Laufzettel, welche Themen Sie besuchen können.
    • Sie suchen gemeinsam mit anderen Interessierten "Ihren" Experten/Expertin auf.
    • Nun erwartet Sie ein kurzweiliges Date von max. 15 Minuten zu Ihrem gewählten Thema.
    • Sie daten so alle ExpertInnen und ihre Themen.
    • Noch Fragen offen? Kommen Sie auch gern im Nachgang im Rahmen eines Telefonates oder eines individuellen Termins auf uns zu.
       

Donnerstag

» 22.10.

17:00

Vortrag & Diskussion

» Nachhaltigkeit in der Vermögensanlage

Das Haus der Braunschweigischen Stiftungen

Nachhaltigkeit-Impact-Mission-Investing? Was ist das? Braucht eine Stiftung das überhaupt? Bedeutet Nachhaltigkeit auch immer Renditeverzicht? Inwieweit sind meine Anlagerichtlinien betroffen? Brauche ich eine Anlage- und/oder Nachhaltigkeitsstrategie? Nach diesem Workshop werden die Teilnehmenden Antworten auf diese Fragen haben und in kleinen Runden selber mit anderen Teilnehmenden hierzu diskutiert haben.

Carsten Zarp ist Vorstand der Stiftergemeinschaft der Förde Sparkasse. Dort werden über 60 Stiftungen verwaltet und innovatives Vermögensmanagement, gestaltende Netzwerkarbeit sowie ganzheitliche Nachhaltigkeit sind zu seinen Steckenpferden geworden. Er ist Diplom-Handelslehrer, Stiftungsmanager, Projektmanager sowie Qualitätsmanager und mit den Themen der Stiftungswelt und des Dritten Sektors bestens vertraut.


Die Veranstaltung ist limitiert. Sollten Sie also nach Anmeldung doch verhindert sein, so bitten wir um kurze Rückmeldung.
Aufgrund der aktuellen Entwicklungen und weiteren Verordnungen im Zusammenhang mit dem COVID-19-Virus möchten wir unbedingt darauf hinweisen, dass dieses Format unter den herrschenden Hygiene- und Sicherheitsvorschriften stattfindet. Wir bitten Sie daher beim Betreten der Veranstaltung Name, Adresse und Telefonnummer anzugeben. Diese werden von uns aufbewahrt und nach drei Wochen vernichtet. Wir behalten uns vor bei Verschlechterung der Lage um COVID-19 die Veranstaltung kurzfristig abzusagen.

Vortrag: Carsten Zarp

Donnerstag

» 05.11.

10:00

Workshop

» Rechtliche Gefahren im Internet und wie man sich davor schützt

Das Haus der Braunschweigischen Stiftungen

Aufgrund der derzeitigen Situation müssen wir die Veranstaltung für den 23.04. leider absagen. Der Nachholtermin ist am 5.11.2020 von 10 bis 14 Uhr !!!

Was muss ich bei der Nutzung von Texten, Bildern und digitalen Inhalten im Internet beachten? Welche datenschutzrechtlichen Regelungen muss ich ggf. beachten? Wie kann ich mich gegen unzulässige Schmähkritik zur Wehr setzen? Welche sonstigen Haftungsfallen bestehen im Internet? Der Workshop soll ganz praxisnah diese und viele andere Fragen beantworten.

Der Rechtsanwalt Stefan Gille ist spezialisert auf die Bereiche Medien- und Internetrecht. Bereits seit vielen Jahren ist er ehrenamtlicher Dozent für das Bürgerkolleg der Bürgerstiftung Braunschweig für "Social Media Recht" und "Datenschutzrecht". Er hat in den letzten Jahren etliche Vorträge gehalten, wie z. B. "Die 10 größten Haftungsfallen im Internet und wie man sie vermeidet", "Social Media Marketing - juristisch betrachtet" oder auch "Fit für die DS-GVO".

Der Workshop ist von 10 bis 14 Uhr angesetzt. Bitte beachten Sie, dass ein Teilnehmerbeitrag von 15 Euro pro Person für Teilnahme, Imbiss und Getränke erhoben wird.

Stefan Gille

Vortrag: Stefan Gille
Thema: 10 - 14 Uhr

Donnerstag

» 26.11.

10:00

Workshop

» Einführung in die leichte Sprache

Das Haus der Braunschweigischen Stiftungen

Komplizierte Begriffe, lange Schachtelsätze und ein konfuser Textaufbau machen vielen Lesern das Leben schwer. Für einige Menschen sind solche Texte so unverständlich, dass ihre Teilhabe am Leben eingeschränkt wird. Hier können wir mit Leichter Sprache ansetzen und dadurch Menschen einen selbstbestimmten Informationszugang ermöglichen. In dem Workshop Einführung in die Leichte Sprache beschäftigen wir uns gemeinsam mit dem Konzept Leichte Sprache, den Regeln und erproben die Umsetzung bei ersten Übungen. Die Teilnehmenden lernen auf Verständlichkeit bei ihrer Kommunikation zu achten und bekommen Tipps und Anregungen, wie sie Leichte Sprache in ihrer Arbeit anwenden können.

Die Zielgruppe sind Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit bei Stiftungen, Behörden, Ämtern oder auch Personen, die z. B. mit Menschen mit Beeinträchtigung oder Menschen mit Migrationshintergrund arbeiten. Natürlich sind auch Ehrenamtliche und  alle Interessierten herzlich eingeladen.

Die Referentin Alea Stephan arbeitet beim Braunschweiger Büro für Leichte Sprache und ist Übersetzungs- und Sprachwissenschaftlerin mit dem Schwerpunkt Leichte Sprache. Sie war Teil des Pilotprojektes „Leichte Sprache in der Niedersächsischen Justiz“, das eine Kooperation der Universität Hildesheim und dem Niedersächsischen Justizministeriums war. Sie arbeitet im Braunschweiger Büro für Leichte Sprache der Lebenshilfe Braunschweig. Mehr Verständlichkeit und ein barrierefreier Zugang zu Informationen sind Ziel von Texten in Leichter Sprache. Beispiele dafür sind Informationen von Ämtern, Internetseiten oder auch Museumsführer. Darüber hinaus hilft das Büro durch verschiedene Projekte, Menschen mit Beeinträchtigung eine Teilhabe am Leben in der Gesellschaft zu ermöglichen.

Der Workshop ist von 10 bis 14 Uhr angesetzt. Bitte beachten Sie, dass ein Teilnehmerbeitrag von 15 Euro pro Person für Teilnahme, Imbiss und Getränke erhoben wird.

Vortrag: Alea Stephan

Donnerstag

» 10.12.

17:00

Vortrag

» Stiftungs- und Steuerrecht

Das Haus der Braunschweigischen Stiftungen

„Der Bundesverband Deutscher Stiftungen begrüßt das mit der Halbzeitbilanz bekräftigte Vorhaben der Bundesregierung, das zivilgesellschaftliche Engagement und Ehrenamt durch die Verbesserung des Stiftungs- und Gemeinnützigkeitsrechts zu stärken“, schreibt der Bundesverband Deutscher Stiftungen in einer Pressemitteilung vom 11. November 2019. Wie gestaltet sich die Situation gut ein Jahr später? Was hat sich seitdem in diesem Bereich getan? Der Vortrag will das Jahr 2020 Revue passieren lassen und aktuelle Entwicklungen in Gesetzgebung und Rechtsprechung zu Stiftungs- und Steuerrecht beleuchten.

Prof. Dr. Burkhard Küstermann war im Jahr 2000 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Kommunalrecht der Universität Osnabrück, 2002 dann Referendar am Landgericht Osnabrück, 2005 Justiziar der Initiative Bürgerstiftungen, 2007 Referent beim Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien. Von 2008 bis 2013 war er als Leiter der Initiative Bürgerstiftungen im Bundesverband Deutscher Stiftungen tätig. Prof. Dr. Küstermann war von 2013 bis 2015 Geschäftsführer vom Verband Deutscher Wohltätigkeitstiftungen und Stellvertretender Generalsekretär beim Bundesverband Deutscher Stiftungen. Seit Sommersemester 2014 ist er Professor für das „Recht des Sozialwesens, Gemeinnützigkeitsrecht und Meditation“ an der Universität Cottbus und freiberuflicher Stiftungsberater. Zudem ist er Gremienmitglied in verschiedenen Stiftungen.

Vortrag: Prof. Dr. Burkhard Küstermann

+ Veranstaltungen exportieren