Logo des Hauses der Braunschweiger Stiftungen
Menu
Logo des Hauses der Braunschweiger Stiftungen

Lade Veranstaltungen

Donnerstag, 16. Dezember, 10:00

» Rassismus: Wie und wo er uns begegnet!

Einerseits ist jeder Person bewusst, wie viele Stereotypen in unseren Köpfen stecken und trotzdem tauchen sie immer wieder in Texten, Bildern aber auch in der Sprache sowie im alltäglichen Handeln und meist ohne böse Absicht auf. Als Teil der deutschen, weißen Mehrheitsgesellschaft profitieren nicht-betroffene von Rassismen, auch ohne sich dessen bewusst zu sein. Was bedeutet es also sich der eigenen Positionierung als Weiße*r bewusst zu sein? Welche Ebenen von Rassismus existieren und was hat es mit Fremd- und Selbstbezeichnungen auf sich? Wir laden zu einem interaktiven Workshop ein und eröffnen Fragen nach einer solidarischen Haltung auf dem Weg in eine antirassistische Gesellschaft.



Jamila Mouhamed

Jamila Mouhamed ist Sozialwissenschaftlerin und studiert derzeit im Master Bildungswissenschaften an der Leibniz Universität Hannover. Sie ist seit Jahren ehrenamtlich, zeitweise auch hauptamtlich, in einem politischen Kinder- und Jugendverband in Braunschweig tätig. Sie ist seit Ende 2019 bei Amo-Braunschweig Postkolonial e.V. dabei.

Samuel Kofi Acheampong

Samuel Kofi Acheampong ist ausgebildeter Gesundheits- und Krankenpfleger, sowie Student der Humanmedizin. Er arbeitet seit über 10 Jahren ehrenamtlich in der Kinder- und Jugendarbeit und ist Pate für das Projekt „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“. Seit Beginn des Jahres 2020 ist er Stipendiat der Deutschlandstiftung Integration und Stipendiat des Evangelischen Studienwerks Villigst e.V. Er ist Mitbegründer des Kollektivs Amo-Braunschweig Postkolonial e.V.

Céline Bartholomaeus

Studierte "Kunst in Aktion" & "Kunstwissenschaften" an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig. Seit 2017 ist sie als Theatervermittlerin & Projektleitung für das Kooperationsprojekt »Theater in die Schule« am Staatstheater Braunschweig tätig. Vor ihrem dortigen Engagement arbeitete sie als freiberufliche Theaterpädagogin mit verschiedenen Institutionen und realisierte künstlerische Projekte & Inszenierungen mit dem Fokus auf Diversität, Empowerment & politischer Bildung. Seit der Spielzeit 2018/2019 ist sie als Lehrbeauftragte an der HBK Braunschweig für »Theater in die Schule« tätig. Sie ist ebenfalls Mitbegründerin von Amo – Braunschweig Postkolonial e.V.

Für die Veranstaltung wird ein TeilnehmerInnen-Beitrag in Höhe von 15,00 € für die Verpflegung erhoben. Informationen dazu folgen nach der Anmeldung.

Vortrag: Amo - Braunschweig Postkolonial e.V.
Thema: Rassismus: Wie und wo er uns begegnet!

» Zurück zu den Veranstaltungen